KFZ Versicherung - Versichert im Straßenverkehr



Sicherer im Auto unterwegs

Autoversicherung / Kfz-Versicherungen / Kfz-Haftpflichtversicherung / Kasko



Durch die generelle gesetzliche Pflicht für Halter aller Arten Kraftfahrzeuge eine im Schadensfall eintretende Haftungsverpflichtung / Haftpflicht versicherungsvertraglich realisieren können zu müssen, gehört die Kfz-Haftpflicht bzw. Auto-Haftpflichtversicherung wahrscheinlich zu den mit Abstand am meisten abgeschlossenen Versicherungskontrakten in Deutschland und wahrscheinlich auch europaweit.

Bei der Tarifierung werden heutzutage Faktoren wie z.B. Schadensfreiheitsrabatt, Lebensalter, Länge des Führerscheinbesitzes, nachgewiesene Fahrpraxis, Schadensklasse / Klasse Fahrzeugtyp (Typklasse), Meldeort d. Fahrzeugs (Regionalklasse), Kilometerleistung, Alter des Kfz und des Halters sowie Kündigungsfristregelungen zur Ermittlung der Beitragshöhe inkludiert.

Ergänzend zur obligatorischen Haftpflicht für Kfz werden weitere Versicherungsformen im Bereich Pkw, Lkw und Zweirad von den großen Versicherern angeboten.

Die beiden etablierten Varianzen, die eine Teilversicherung oder Vollversicherung für das Fahrzeug (Pkw in der Fahrzeugversicherung) abdecken, firmieren unter dem Begriff Kasko. Hier kann im Rahmen der Teilkasko (Teilkaskoversicherung) ein partieller Ersatz geleistet werden. Eine Selbstbeteiligung / Selbstbehalt bis zu einer Mindestschadenssumme gilt als nicht unüblich. Hier ist auf Neuwert, Zeitwert und Wiederverkaufswert (aktueller Marktwert) des Versicherungsobjektes zu achten.

Die freiwillige Versicherungsvereinbarung Teilkasko tritt in der Regel für Schäden am eigenen Fahrzeug ein, wie z.B.

- Brand (offene Flamme) / Explosion - Diebstahl / Einbruchteilediebstahl - Raub / Fahrzeugdiebstahl - unmittelbare Einwirkung von Sturm / Hagel / Blitzschlag / Überschwemmung / Schlagschäden bei direkter Natureinwirkung - Kollision mit Haarwild (eventuell auch andere) bei Eigenbewegung - Verkabelungsschäden durch Kurzschluss / Schmorschaden - Marderbiss ohne Folgeschaden.

Insgesamt sind bei Abschlüssen im Versicherungsbereich Kasko die vertragsrechtlichen Vereinbarungen zum Schadensregulierungseintritt meist sehr detailliert geregelt (außerdem existiert eine dezidierte Rechtsprechung, die es vor Vertragsabschluss unbedingt zu beachten gilt).

Die Vollkasko / Vollkaskoversicherung inkludiert die Versicherungsform der Teilkasko weitgehend, ist aber eine signifikante Erweiterungsvariante, die tendenziell den Zeitwert des Fahrzeuges als Ganzes bei Verlust ersetzen kann. Gerade hier sind vor Vertragsabschluss mit dem präferierten Versicherungspartner die einzelnen Vertragspunkte abzuklären, um den intendierten Versicherungsschutz auch im konkreten Schadensfall erlangen zu können.

Weitere bewährte, vielfach aktual nützliche, also weithin probate Versicherungen im Verkehrsrechtswesen sind die Kfz-Rechtsschutz (Verkehrsrechtschutz) und die Insassenunfallversicherung / Unfallversicherung Insassen.


Sämtliche Informationen entsprechen einem Kenntnisstand von ca. Mitte 2008 und sind ohne Gewähr.


© 2017